Gebrü­der Sochat­zy – Hand­gemachte Des­tillate

 

So&So ist die Geschich­te zwei­er Brü­der und ihrer Lei­den­schaft für das Erschaf­fen kuli­na­ri­scher Genuss­mo­men­te. Ange­trie­ben vom Wunsch, die viel­fäl­ti­gen Aro­men der Natur zu wür­di­gen und einer nach­hal­ti­gen Lebens­ein­stel­lung zu fol­gen, began­nen sie 2015 mit der Pro­duk­ti­on von Edel­brän­den und Geis­ten. Was zunächst ein pri­va­tes Expe­ri­ment war, fin­det ein immer grö­ße­res Publi­kum. Hand­ver­le­se­ne Früch­te, Hin­ga­be und Bedacht in der Ver­ar­bei­tung, die Suche nach dem per­fek­ten Aro­ma: So kön­nen wir Des­tillate anbie­ten, die für den Genuss gemacht sind.

Unse­re Phi­lo­so­phie

Was wir ver­ar­bei­ten

Nur aus dem bes­ten Obst kann ein hoch­wer­ti­ges Destil­lat ent­ste­hen. Wir sind fas­zi­niert von der baro­cken Fül­le der Natur und der Gerad­li­nig­keit des Mini­ma­lis­mus. Dar­um wol­len wir bei­des in einem ech­ten Natur­pro­dukt ver­bin­den.
Unser Fokus liegt auf Früch­ten aus hei­mi­schen Streu­obst­wie­sen. Den­noch sind wir auch Freun­de von unbe­kann­ten Aro­men, die wir auf unse­ren Rei­sen ent­de­cken. Unab­hän­gig vom Ursprungs­land kom­men bei uns nur Früch­te in die Fla­sche, die von Lie­fe­ran­ten stam­men, denen wir ver­trau­en.

Wie die So&So Des­tillate ent­ste­hen

Wir kon­zen­trie­ren uns sowohl auf die Aus­wahl der geeig­nets­ten Sor­ten als auch auf den per­fek­ten Rei­fe­grad. Dabei wer­den die Früch­te ein­zeln ver­ar­bei­tet und der Zustand des Obs­tes auf­merk­sam kon­trol­liert. Jede Fehl­stel­le, jeder Sten­gel und jedes Blatt wird manu­ell aus­sor­tiert.
Nur so kann der Höhe­punkt des Frucht­aro­mas in unse­re Des­tillate über­ge­hen. Spe­zi­el­le Hefestäm­me sor­gen für die opti­ma­le Aro­ma­frei­set­zung. Wir set­zen auf eine lang­sa­me Ver­gä­rung bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren, da nur so ein opti­ma­les Aro­ma-Ergeb­nis erzielt wer­den kann.
Die So&So-Destillate wer­den grund­sätz­lich in einem ein­zi­gen Brenn­vor­gang her­ge­stellt, weil wir davon über­zeugt sind, dass durch jeden Erhit­zungs­pro­zess Aro­men und Geschmack ver­lo­ren gehen. Es erfor­dert Fin­ger­spit­zen­ge­fühl, Kennt­nis und Erfah­rung, das soge­nann­te Herz­stück zu extra­hie­ren – der Schritt, bei dem sich ent­schei­det, ob aus bes­ter Mai­sche auch bes­tes Destil­lat wird. So ver­dich­ten sich bis zu 40 Kilo­gramm Obst zu einem Liter Destil­lat.

Was So&So Des­tillate mit Geduld zu tun haben

Nach dem Bren­nen ist Geduld gefragt. Hoch­wer­ti­ge Brän­de brau­chen Zeit, um zu einem Spit­zen­pro­dukt zu rei­fen. Unse­re Des­tillate lagern im Glas­bal­lon oder im Holz­fass, je nach­dem, in wel­che Rich­tung wir das Pro­dukt aus­bau­en wol­len – vom kla­ren Obst­brand bis hin zu gold­gel­ben Zigar­ren­brand.
Die lan­ge Rei­fe­zeit nimmt den Destil­la­ten die Schär­fe und stei­gert damit den Trink­ge­nuss.
Unse­re Des­tillate wer­den nicht fil­triert und brin­gen damit den vol­len Aro­men­um­fang mit.
Wir wol­len auch künf­tig eine klei­ne Destil­lat-Manu­fak­tur blei­ben. Nur in die­sem Umfeld sind wir dazu in der Lage, unse­rem Qua­li­täts­an­spruch gerecht zu wer­den.

Wer wir sind

Zwei Brü­der – unter­schied­lich und ähn­lich zugleich. Phil­ipp hat zehn Jah­re als Koch in der Ster­ne­gas­tro­no­mie gear­bei­tet und anschlie­ßend Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie stu­diert. Flo­ri­an ist Wis­sen­schaft­ler, Unter­neh­mer in der digi­ta­len Bil­dungs­bran­che und Autor. Bei­de tei­len die Lei­den­schaft für gute Lebens­mit­tel, die im respekt­vol­len Umgang mit der Natur ent­ste­hen. In der Gleich­zei­tig­keit von Emo­ti­on und Ana­ly­tik, Hand­werk und Kunst, Enthu­si­as­mus und Geduld liegt ihre Stär­ke.
Ihr gemein­sa­mes Ziel: Des­tillate als Erfah­rung von Natur schaf­fen, die begeis­tern.

Kei­nen Schnaps son­dern ein sen­so­ri­sches Erleb­nis. Aus Eich­stätt im Natur­park Alt­mühl­tal. 

Shop